Skip to main content

A555: Wochenendsperrung zwischen Wesseling und Godorf in Richtung Köln

A555: Wochenendsperrung zwischen Wesseling und Godorf in Richtung Köln
11/11/2022 - 10:13

Wesseling (Autobahn GmbH). Ab Freitag (18.11.) 21 Uhr bis Montag (21.11.) 5 Uhr wird die A555 zwischen den Anschlussstellen Wesseling und Godorf in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum ab der Anschlussstelle Wesseling abgeleitet und über die ausgewiesene Umleitungsstrecke U21 (L192, L300 und L150) zur Anschlussstelle Godorf geführt.

Grund der Vollsperrung ist die Herstellung einer erforderlichen Entwässerungsleitung, die das anfallende Fahrbahnwasser auffangen und zum neu gebauten Entwässerungsbecken Nord leiten soll.

Zusätzlich nutzt die Autobahn GmbH Rheinland die Sperrphase, um die bestehenden verengten drei Fahrspuren bis vor die Anschlussstelle Wesseling zu verlängern. Dadurch kann anschließend der Standstreifen in Fahrtrichtung Köln im gesamten Baustellenbereich erneuert werden. Ab Montag (21.11.) müssen dazu die Betonfahrbahnplatten des Standstreifens aufgebrochen und entfernt werden. Mit den bauausführenden Unternehmen ist vereinbart, diese Arbeiten so zügig und erschütterungsarm wie möglich durchzuführen. Die Intensität der Erschütterungen wird gemessen und dokumentiert. Des Weiteren nutzt die Autobahnmeisterei Bonn die Wochenendsperrung zwischen Wesseling und Godorf für notwendige Fahrbahnreparaturen.

Hintergrund: Die Autobahn GmbH Rheinland führt seit April 2022 auf einer Länge von rund vier Kilometern eine umfassende Erhaltungsmaßnahme an der A555 in Höhe Wesseling aus. Die Großmaßnahme besteht aus der Erneuerung der Fahrbahnen mit einem lärmarmen Asphalt, dem Bau von Lärmschutzwänden, dem Ersatzneubau der Bauwerke Mühlen- und Kronenweg, der Errichtung zweier Entwässerungsbecken (Nord und Süd) und dem Bau einer Pumpstation in der Ortslage Wesseling. Für die Gesamtmaßnahme wird eine Bauzeit von etwa dreieinhalb Jahren kalkuliert. Die Bauarbeiten betreffen den Abschnitt zwischen der Brühler Straße Richtung Süden bis auf die Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Wesseling. Der Bau von Lärmschutzwänden und die Verwendung des lärmarmen Asphalts werden eine deutliche Entlastung für die autobahnnahen Wohnquartiere bringen.

Die Autobahn GmbH des Bundes

Die Autobahn GmbH des Bundes hat am 1. Januar 2021 die Verantwortung für Planung, Bau und Betrieb aller Autobahnen in Deutschland übernommen. Mit künftig über 13.000 Mitarbeiter*innen in zehn regionalen Niederlassungen, 41 Außenstellen und 189 Autobahnmeistereien unterhält sie 13.000 Kilometer Autobahn. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Berlin ist eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland.

Die Niederlassung Rheinland mit Hauptsitz in Krefeld betreibt mit künftig etwa 1.400 Mitarbeiter*innen rund 1.200 Kilometer Autobahn entlang der Rheinschiene und im westlichen Ruhrgebiet. Zur Niederlassung gehören die Außenstellen in Köln, Essen und Euskirchen. Vor Ort sorgen 15 Autobahnmeistereien für fließenden Verkehr. www.autobahn.de

(t) Immer aktuell informiert über den Verkehr auf den Autobahnen im Rheinland - folgen Sie uns auf Twitter: @Autobahn_Rheinl

Cookies UI